Dampf ablassen – gezielt und 100% sicher!

Bild chancemotion® Emotionsleadership®: Dampf ablassen - mit EmoCare©

Dampf ablassen – gezielt und 100% sicher!

Wie Sie endlich Ihren Überdruck loswerden und handhaben

Was wäre möglich, wenn Sie eine Technik kennenlernen würden, um gezielt Dampf abzulassen - den blockierenden, schädlichen Teil des Überdrucks abbauen?

Endlich unterdrückte Emotionen wie Wut, Aggression und Frust rauslassen. Aber wie?

Bestimmt ist Ihnen das auch schon passiert: Sie lassen Ihren Überdruck an Menschen aus, die im Grunde nichts mit der Ursache Ihres Überdrucks sind.

Oder auch dies: Sie „fressen“ Wut und Frust in sich hinein – die sogenannte Autoaggression.

Der „Berg“ der unerwünschten Emotionen wächst immer mehr. Und dann wundern Sie sich, wenn Sie wegen „Kleinigkeiten“ wie das HB-Männchen in die Luft gehen, cholerisch werden? Und mit diesem inneren Zwist wächst der Druck und auch die Wut immer mehr. Meist geschieht dies allerdings im Verborgenen, ganz unbewusst...

Und das kennen Sie sicher auch: Wenn Sie dann – im Grunde ungewollt, weil unbewusst – den Dampf zum falschen Moment und bei den falschen Menschen abgelassen haben, fühlen Sie sich noch schlechter...

Wie kommt das? Die meisten von uns haben es (noch) nicht gelernt, sich um seine eigenen Emotionen zu kümmern.

Wenn Sie sich nicht um Ihre Emotionen kümmern, wer dann?

Sich um seine Emotionen zu kümmern, bedeutet, sich ihnen zu stellen.

Wie das geht? Erschaffen Sie zuerst einen Rahmen, der Emotionen zulässt. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Emotionen freien Lauf lassen können. Das kann Unterschiedliches sein: Joggen, Tennis, beim Spaziergang Steine wegkicken...

Was auch immer es ist, wichtig dabei: Dass Sie dabei das Gefühl haben, dass Sie Dampf ablassen. Das können Sie sogar mit intensivem Ein- und Ausatmen bewirken!

Und am besten in der Natur, für sich alleine. Da können Sie zu 100% sicher sein, dass Ihnen keine Konsequenzen drohen und Sie können sich voll und ganz auf sich selbst konzentrieren.

Nachdem Sie ordentlich Dampf abgelassen haben, schaffen Sie sich anschließend einen freien Wohlfühl-Raum. Nehmen Sie sich Zeit für sich, um Ihre Emotionen zu verstehen, sie zu handhaben und sogar sie zu nutzen.

Sich um seine Emotionen zu kümmern, bedeutet, sich ihnen zu stellen.

Wie das geht? Erschaffen Sie zuerst einen Rahmen, der Emotionen zulässt. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Emotionen freien Lauf lassen können. Das kann Unterschiedliches sein: Joggen, Tennis, beim Spaziergang Steine wegkicken...

Wichtig ist, dass Sie sich aus der Bewegung heraus vorstellen, wie Sie Dampf ablassen. Das können Sie sogar mit intensivem Ein- und Ausatmen bewirken!

Und am besten in der Natur, für sich alleine. Da können Sie zu 100% sicher sein, dass Ihnen dadurch keine Konsequenzen drohen und Sie können sich voll und ganz auf sich selbst konzentrieren.

 

Nachdem Sie ordentlich Dampf abgelassen haben, schaffen Sie sich anschließend einen freien Wohlfühl-Raum. Nehmen Sie sich Zeit für sich, um Ihre Emotionen zu verstehen, sie zu handhaben und sogar sie zu nutzen.

 

 

 

 

Bei der adidas Gruppe sind wir gerade dabei das Thema Leadership neu zu definieren. Mit dem Generationenwechsel hat das alte Control-Top-Down-Leadership-Modell ausgedient. Emotionale Führung sowie das emotionale Teammanagement werden Leadership Qualitäten der Zukunft sein. Emotionen bekommen einen höheren Stellenwert.

Christian Kuhna verantwortet bei der adidas Gruppe den HR Talent Think Tank für Future Trends und Innovation.

Ein herzliches Dankeschön an "Zukunft Personal" und "PERSONAL", Stefanie Hornung, Pressesprecherin, spring Messe Management GmbH für diese Interviewmöglichkeit.

 

 

chancemotioninterview_christiankuhna_adidas_nlBei der adidas Gruppe sind wir gerade dabei das Thema Leadership neu zu definieren. Mit dem Generationenwechsel hat das alte Control-Top-Down-Leadership-Modell ausgedient. Emotionale Führung sowie das emotionale Teammanagement werden Leadership Qualitäten der Zukunft sein. Emotionen bekommen einen höheren Stellenwert.

Christian Kuhna verantwortet bei der adidas Gruppe den HR Talent Think Tank für Future Trends und Innovation.

Danke an Stefanie Hornung, Pressesprecherin für diese Interviewmöglichkeit.

 

Stellen Sie sich vor, Sie hätten mit einfachen, alltagstauglichen Techniken trainiert, den Überdruck des Dampfes ganz gezielt da abzulassen, wo kein Schaden entsteht und keine Konsequenzen drohen!

Und dann stellen Sie sich vor, dass Sie den verbleibenden „guten“ Dampf dafür einsetzen, dass er Sie in Ihrem Leben voranbringt...

Sie möchten wissen, wie das geht?

Hier erfahren Sie mehr: